Weichmagnetische Materialien werden in elektromagnetischen Geräten wie Elektromotoren, Sensoren, Stellgliedern und Generatoren eingesetzt. Weichmagnetische Teile, die durch pulvermetallurgische (PM) Technologie hergestellt werden, haben Vorteile im dreidimensionalen (3D) isotropen magnetischen Verhalten, in der Produktionsflexibilität des Werkstoffdesigns und im umweltfreundlichen Herstellungsprozess.

Es gibt hauptsächlich zwei Arten von weichmagnetischen Materialien: gesinterte weichmagnetische Materialien und weichmagnetische Verbundwerkstoffe (SMC). Gesinterte weichmagnetische Werkstoffe werden durch uni-axiales Pressen und Sintern von legiertem Pulver bei erhöhter Temperatur hergestellt. Je nach Anwendung gibt es Materialauswahl, reines Eisen (Fe), Eisenphosphor (FeP), Eisen-Nickel (FeNi), Eisen-Silizium (FeSi), Eisen-Kobalt (FeCo) und ferritische Edelstähle. SMC besteht aus isoliertem Eisenpulver, das bei mittleren und hohen Frequenzen einen sehr geringen Eisenverlust realisiert.

Gesinterte weichmagnetische Materialien

  • Hohe Durchlässigkeit
  • Niedrige Koerzitivfeldstärke
  • Gleichstrom- und Niederfrequenzanwendungen (< ca.50 Hz)
  • Hohe Flussdichte
  • Hohe mechanische Festigkeit

SMC

  • Geringer Eisenverlust
  • Hohe Flussdichte

Our experts will provide a tailored material for your individual applications. Please contact us at Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! or +41 32 373 11 11.

Verfügbare Downloads auf Anfrage

Technisches Datenblatt auf Anfrage

background_2165.jpg