Bestätigung

Unsere Lieferanten und Partner bestätigen uns, dass sie ihre Verantwortung konform nach gültigen REACH - Verordnungen und RoHS - Richtlinien wahrnehmen und einhalten. März 2021

RoHS-Richtlinie

Die EU-Richtlinie 2011/65/EU dient der Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten.

Sie regelt die Verwendung und das Inverkehrbringen von Gefahrstoffen in Elektrogeräten und elektronischen Bauelementen.

Die Richtlinie 2011/65/EU (RoHS 2) löste am 3. Januar 2013 die Vorläufer-Richtlinie 2002/95/EG (RoHS 1) ab. Beide Richtlinien werden inoffiziell mit RoHS abgekürzt (englisch: Restriction of Hazardous Substances, deutsch: Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe).

REACH-Verordnung

Die Verordnung (EG, Nr. 1907/2006, REACH-Verordnung), ist eine EUChemikalienverordnung, die am 1. Juni 2007 in Kraft getreten ist.

REACH steht für „Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals“, also für die Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien. Als EUVerordnung besitzt REACH gleichermassen und unmittelbar in allen Mitgliedstaaten Gültigkeit.

Durch REACH wird das bisherige Chemikalienrecht grundlegend harmonisiert und vereinfach.

Verfügbare Downloads

REACH - Verordnungen und RoHS PDF (548 KB)
background_2165.jpg